Hoppla, etwas ist schiefgelaufen. Bitte prüfe deine Netzwerkverbindung und versuche es nochmals.

Alpine Circle – die Rundreise durch Graubünden

Die alpine Rundreise durch die Bündner Bergwelt verbindet die vier markantesten Sehenswürdigkeiten im Kanton, erkürt aber insgesamt etwas anderes zur grössten Attraktion: Die Reise selber. Entlang der Strecke auf kurvenreichen Passtrassen, in wilden Naturpärken, an malerischen Seeufern oder auf entspannten Sonnenterassen gibt es nämlich noch viel mehr zu entdecken.

Nomady Bild

Auf festgelegten Routen oder ganz frei

Auf dem Alpine Circle lässt sich Graubünden entweder ganz individuell entdecken oder man wählt – für eine erleichterte Planung – eine der drei Routen «focus», «centrala» oder «cumpleta». Erstere verbindet auf 150 Kilometern das touristische Herz Graubündens (auf der Karte in blau) . In den Regionen Albula und Engadin entdecken Reisende die Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks und tauchen ein in die faszinierende Gletscherwelt der Diavolezza. Auch das UNESCO-Welterbe Landwasserviadukt ist Teil der kürzesten Rundtour, die ein bis zwei Tage voller Höhepunkte beschert.

Bild zum Seiteninhalt

Zustimmung für YouTube Video nicht erteilt. Um diesen Inhalt zu sehen, gib bitte zuerst deine Zustimmung.

Nomady Bild

Ruta centrala

Eine Erweiterung dieser Route bildet die «ruta centrala» mit 200 Kilometern (auf der Karte in lila). Sie erschliesst die Achse Engadin–Davos–Chur. Dort warten weitere Erlebnisse wie das verträumte Seitental Sertig, das vielfältige Bündner Kunstmuseum oder das authentische Heididorf. Nach Belieben können weitere Abstecher gemacht werden zum Beispiel ins Arosa Bärenland, zu den Gletschermühlen Cavaglia oder in die Viamala-Schlucht.

Loading...Loading...Loading...Loading...
Nomady Bild

Ruta cumpleta - die Königsrunde

Auf der «ruta cumpleta» ist schliesslich die ganze Vielfalt Graubündens zu erleben. Die Tour verbindet über 450 Kilometer alle vier Hauptsehenswürdigkeiten (auf der Karte in rot). Zudem führt die Rundreise über den Gotthardpass (Tremola) – einer von insgesamt 13 Alpenpässe auf der grossen Runde – für einen Abstecher ins Tessin. Entscheidet man sich für die Königsrunde, lohnt es sich, mindestens eine Woche, besser noch zehn Tage einzuplanen.

Nomady Bild

Wenig Planung viel Spontanität

Zum Roadtrip gehört Camping, wie Camping zum Roadtrip. Der Alpine Circle und unsere Camps ergänzen sich nicht nur nahtlos, zusammen machen sie den Roadtrip zum perfekten Erlebnis. Geniess die Freiheiten, die Abgeschiedenheit und die wunderbare Aussicht auf den zahlreichen Camps entlang der Rundreise. Viel Spass!

Zum Reisebegleiter auf Graubuenden.ch

Nomady Bild

Diese Inspiration wurde in Zusammenarbeit mit Graubünden-Ferien erstellt. Fotograf: Stefan Schlumpf

Mit unserem Newsletter erfährst du von neuen Camps, erhältst Inspirationen und bleibst auf dem Laufenden.