Nutzungsbedingungen Online Plattform www.nomady.ch (AGB)

06. August 2020

Die Grundlagen

1

Geltungsbereich

1.1

Diese AGB gelten für die Nutzung der Onlineplattform www.nomady.ch («Nomady») unabhängig davon, ob du sie als Gastgeber oder als Camper nutzt. Ausserdem ist uns unser Nomady-Pakt wichtig. Du findest ihn hier.

1.2

Alle Angebote und Leistungen von Nomady erfolgen ausschliesslich auf der Grundlage der vorliegenden ABG. Mögliche Geschäftsbedingungen von Nutzern finden keine Anwendung. Dies gilt auch dann, wenn Nomady den Geschäftsbedingungen von Nutzern nicht ausdrücklich widersprochen hat.

2

Wer wir sind...

2.1

Naturfreunde, die das wachsende Bedürfnis nach naturnahen Übernachtungsmöglichkeiten entdeckt haben. Wir betreiben die Naotak AG, Lärchenweg 6, 8840 Einsiedeln (UID CHE-259.964.605), die wiederum www.nomady.ch betreibt.

3

... und was Nomady ist

3.1

Nomady stellt seinen Nutzern über die Webpage www.nomady.ch eine Plattform in Form zur Verfügung, über die gegen eine Gebühr Camping- und Übernachtungsmöglichkeiten vermittelt werden. Anbieter von Camping- oder Übernachtungsmöglichkeiten heissen «Gastgeber» und inserieren auf der Plattform ihr Angebot («Campingmöglichkeit»), welches dann von «Campern» gebucht werden kann. «Nutzer» von Nomady können Gastgeber als auch Camper sein. Diese Bedingungen gelten für beide Nutzerkategorien, wobei je nach Nutzergruppe teilweise separate Bedingungen gelten (vgl. für Gastgeber Ziff. 24 sowie für Camper Ziff. 25).

3.2

Campingmöglichkeiten können sein: Plätze für Wohnmobile, Zeltplätze, Hütten oder andere Unterkünfte. Gastgeber und Camper können Privatpersonen als auch juristische Personen sein.

4

... und wer wir gemeinsam sind

4.1

Eine naturliebende Gemeinschaft, die sich zum Nomady-Pakt bekennt und die nachhaltigen und schonenden Tourismus abseits der Pfade anbieten bzw. erleben will. Camping abseits von Camping. Jeder, der sich für Nomady registriert, stimmt dem Nomady Pakt zu – und uns ist es wichtig, dass dieser Spirit gelebt wird.

5

Ein Vermittler: Die Rolle von Nomady

5.1

Unsere Sache ist die Plattform. Wir vermitteln und das tun wir, indem wir die technischen Rahmenbedingungen für die Vermittlung der Campingmöglichkeit zwischen dem Gastgeber und dem Camper zur Verfügung stellen. Dafür erhebt Nomady sowohl vom Gastgeber als auch vom Camper eine kleine Gebühr. Die Zahlungen können direkt über die Nomady-Plattform abgewickelt werden. Das machen wir aus regulatorischen Gründen aber nicht selber, sondern wir arbeiten dafür mit dem lizenzierten Anbieter Stripe Connect zusammen, mit denen ihr selber ebenfalls eine Vertragsbeziehung eingeht. Nomady selber stellt keine Campingmöglichkeiten zur Verfügung

5.2

Zwischen Nomady und den Gastgebern oder den Campern besteht kein Arbeitsverhältnis und wir bilden auch keine einfache Gesellschaft. Nomady ist weder gegenüber Gastgebern noch gegenüber Campern weisungsberechtigt und umgekehrt.

5.3

Sämtliche Rechte und Pflichten aus dem Vertrag zur Nutzung einer Campingmöglichkeit entstehen ausschliesslich zwischen den Gastgebern und den Campern. Gastgeber erbringen die angebotenen Leistungen gegenüber den Campern ausschliesslich im eigenen Namen und auf eigene Rechnung und Verantwortung und ausschliesslich Camper haften den Gastgebern für die vertragsmässige Nutzung der Campingmöglichkeit.

6

So bist du dabei

6.1

Das Surfen auf www.nomady.ch ist selbstverständlich ohne Registrierung möglich. Schau dich um!

6.2

Das Einstellen von Campingmöglichkeiten oder die Nutzung der Buchungsfunktionen hingegen setzt eine vorgängige Registrierung als Nutzer voraus. Nutzer können Gastgeber oder Camper sein. Nutzer müssen volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sein. Nutzer können natürliche oder juristische Personen sein.

6.3

Die Registrierung kann über die Eingabemaske «Registrieren» erfolgen oder via das Login von folgenden Online-Portalen: Google, Facebook, Linked-in (zu den datenschutzrechtlichen Aspekten dieser Art des Logins, vgl. unsere Datenschutzrichtlinie).

6.4

Nach der Registrierung erhältst du eine automatisierte Email von Nomady. Der «Nutzungsvertrag» zwischen Nomady und dir als Nutzer, welcher in diesen AGB geregelt wird, kommt zustande, wenn du den in der Bestätigungsemail verschickten Link bestätigt.

6.5

Bei der Registrierung sind wahrheitsgetreue und vollständige Angaben zu machen. Daten von Drittpersonen dürfen nicht verwendet werden. Das «Nutzerkonto» ist nicht übertragbar.

6.6

Bitte halte deine Registrierungsdaten stets auf dem neusten Stand und behandle deine Zugangsdaten, insbesondere das Passwort, streng vertraulich. Solltest du feststellen, dass eine unberechtigte Drittperson deinen Account benutzt hat, informiere Nomady bitte unverzüglich, damit Schaden möglichst vermieden werden kann.

7

Die Marke Nomady

7.1

Nomady sowie die graphische Darstellung sind international hinterlegte und geschützte Marken. Du darfst sie nicht ohne unsere schriftliche Zustimmung verwenden, verändern, abgeleitete oder ähnliche Darstellungen davon erstellen oder sie in Kommunikationen aller Art verwenden.

Der Nutzungsvertrag oder: So arbeiten wir zusammen

8

Unsere Lizenz an dich

8.1

Mit der Registrierung deines Nutzerkontos und dem Zustandekommen des Nutzungsvertrages zwischen Nomady und dir erteilen wir dir nach Massgabe dieser AGB eine begrenzte, nicht ausschliessliche, nicht übertragbare und widerrufliche Lizenz zur Verwendung von Nomady.

9

Deine Lizenz an uns

9.1

Für den ausschliesslichen Zweck des Betriebs der Plattform gewährst du Nomady eine nicht-exklusive, gebührenfreie, unübertragbare, nicht unterlizenzierbare, weltweite Lizenz, die von dir geposteten Inhalte («Nutzerinhalte») auf Nomady zu verwenden, zu speichern, anzuzeigen, zu reproduzieren, aufzuheben, vorzuführen, zu verteilen oder auf ähnliche Art und Weise zu nutzen. Dies gilt insbesondere für die von dir geposteten Bilder und für deine Kontaktdaten.

9.2

Wir behalten uns das Recht vor, deine Nutzerinhalte nach eigenem Ermessen zu überprüfen, zu entfernen oder zu bearbeiten. Das gilt insbesondere für Inhalte, die unseres Erachtens gegen diese AGB verstossen. Vgl. auch Ziff. 27 und 28.

10

Dauer und Beendigung des Nutzungsvertrages durch den Nutzer

10.1

Der Nutzungsvertrag wird für eine unbefristete Zeit eingegangen. Er kann jederzeit durch eine kurze Email oder durch Löschen deines Nutzerkontos beendet werden.

10.2

Wenn du Gastgeber bist, dann beachte bitte, dass die Löschung deines Nutzerkontos zur Stornierung aller zu diesem Zeitpunkt bestätigten Buchungen führt und die Camper die bereits vorausbezahlten Mietgebühren vollumfänglich zurückerstattet erhalten. Ebenso fallen in diesem Fall die Nomady-Gebühren an und zwar die von dir geschuldeten, aber auch die, die der Camper hätte übernehmen müssen (vgl. auch Ziff. 17 und17.3).

10.3

Wenn du als Camper dein Nutzerkonto löschst, werden alle deine Buchungen automatisch storniert. Bitte beachte aber, dass die im gebuchten Angebot angegebenen Stornierungsregeln dennoch gelten. Eine Rückerstattung der von dir bereits bezahlten Campinggebühren ist deshalb unter Umständen nicht in allen Fällen geschuldet. Da du dein Konto im Wissen um diesen Zusammenhang löschst, musst du dafür auch das Risiko übernehmen. Weder Nomady noch der Gastgeber haftet dir dafür (vgl. auch Ziff. 17 und17.3).

10.4

Mit der Löschung deines Nutzerkontos wird der von dir auf Nomady gepostete Nutzerinhalt unwiederbringlich gelöscht. Ein Anspruch auf Wiederherstellung deiner Daten besteht nicht.

11

Beendigung des Nutzungsvertrages durch Nomady

11.1

Wir löschen dein Nutzerkonto nur, wenn du uns keine andere Wahl lässt («ausserordentliche Kündigung»). Das ist dann der Fall, wenn du in schwerwiegender Weise gegen diese AGB oder gegen den Nomady-Pakt verstösst oder wenn wegen dir oder einer Person aus deinem Umfeld im Zusammenhang mit der Nutzung von Nomady oder einem Mietvertrag mit dem Gastgeber bzw. Camper begründete Reklamationen eingehen oder du sonst wie durch gesetzes- oder vertragswidriges Verhalten auffällst.

11.2

Die Folgen, welches das für deine Nutzerinhalte bzw., wenn du Gastgeber bist, auf deine Buchungen hast, siehst du unter Ziff. 10. Nomady haftet nicht für diesen Verdienstausfall, weil die Löschung deines Gastgeberkontos durch dein eigenes Fehlverhalten provoziert worden ist.

11.3

Abgesehen davon kann es natürlich sein, dass wir den Betrieb der Plattform einstellen wollen. Diese Recht behalten wir uns vor. Mit der Einstellung der Plattform wird der Nutzungsvertrag zwischen uns ebenfalls beendet. Selbstverständlich werden wir darüber nach Möglichkeit frühzeitig informieren und nach Möglichkeit Vorkehrungen treffen, damit dadurch niemand zu Schaden kommt.

12

Das kostet es

12.1

Die Lizenz zur Nutzung von Nomady (vgl. Ziff. 8.1) selber ist gebührenfrei. Gebühren fallen nur an, wenn du Campingmöglichkeiten über Nomady buchst oder du deine Campingmöglichkeit über Nomady an einen Camper vermieten kannst.

12.2

Als Camper wird dir während des Buchungsprozesses genau angezeigt, wie hoch die Campinggebühren und wie hoch unsere Gebühren sind. Du hast jederzeit die volle Transparenz und entscheidest dich im vollen Wissen um die anfallenden Gebühren für eine Buchung.

12.3

Vor der Auszahlung des Mietpreises an Gastgeber zieht Stripe Connect (siehe unten) die uns geschuldeten Gebühren vom Mietpreis ab. Als Gastgeber erhältst du also nur den Nettobetrag deines mit dem Camper vereinbarten Mietpreises. Als Gastgeber wirst du bei der Registrierung deines Angebotes über die aktuell geltenden Nomady-Gebühren informiert.

12.4

Wenn du die aktuell geltenden Gebühren nachschauen willst, findest du sie hier. Nomady behält sich das Recht vor, die Gebühren von Zeit zu Zeit und mit Wirkung ausschliesslich für zukünftige Buchungen anzupassen. Du wirst darüber auf geeignete Art und Weise informiert.

12.5

Bitte beachte unsere Stornobedingungen (vgl. Ziff. 17). Nomady-Gebühren fallen nämlich auch im Falle einer Stornierung an.

13

Der Zahlungsprozess

13.1

Für die Abwicklung des Zahlungsprozesses zwischen Camper und Gastgeber nehmen wir die Dienste von Stripe Connect in Anspruch. Stripe Connect ist ein lizenzierter Anbieter, der Zahlungen zugunsten der Gastgeber auf seinem regulierten Kundengeld-Bankkonto entgegennimmt und diese dann den berechtigten Gastgebern bzw. im Umfang der geschuldeten Gebühr an Nomady auszahlt.

13.2

Stripe Connect unterhält direkte Vertragsbeziehungen sowohl mit dem Gastgeber als auch mit Nomady, um die Abwicklung von Zahlungen an den Gastgeber und von Gebühren an Nomady zu regeln. Gelder, die der Camper dem Gastgeber schuldet, gelangen also niemals in den Besitz von Nomady und werden von Nomady auch nicht kontrolliert. Vielmehr gehen diese Gelder zugunsten des Verkäufers bzw. zugunsten Nomady auf das regulierte Kundengeld-Bankkonto von Stripe ein und werden dann von Stripe an diesen bzw. an Nomady ausgezahlt. So sparen wir dir und uns einen Haufen regulatorischer Aufwände und können uns auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist.

13.3

Als Gastgeber registrierst du dich beim Setup deines Nutzerkontos in einem separaten Vorgang direkt bei Stripe und anerkennst dabei auch deren Bedingungen (die Stripe Connect Account Vereinbarung). Gegenüber Nomady können, was den Zahlungsprozess betrifft, keine Ansprüche entstehen, weshalb Nomady dafür weder Gewährleistung noch Haftung übernimmt.

13.4

Als Camper bezahlst du die geschuldeten Camping- und Nomady-Gebühren direkt mit deiner Kreditkarte. Dabei gelten selbstverständlich alle Bedingungen des Finanzinstituts, mit welchem du deinen Kreditkartenvertrag eingegangen bist. Nomady hat damit nichts zu tun und übernimmt daher auch keinerlei Haftung oder Gewährleistung.

13.5

Deine Kreditkarte wird nur belastet, wenn die Buchung angenommen wird. Das kann bei einer Direktbuchung sofort der Fall sein, falls der Gastgeber deine Buchung per Email wirklich bestätigt, kommt die Buchung erst mit der Bestätigungsmail zustande. Wird deine Buchung abgelehnt, trägst du selbstverständlich keine Kosten.

Der Campingvertrag oder: So arbeiten Gastgeber und Camper zusammen

14

Der Campingvertrag

14.1

Wir haben’s schon erwähnt, doch es ist wichtig, drum hier nochmal: Wir vermitteln lediglich. Das Herzstück von Nomady besteht im «Campingvertrag» zwischen Gastgeber und Camper zwecks Nutzung des Grundstücks oder der Hütte des Gastgebers. Der Campingvertrag kommt ausschliesslich zwischen dem Gastgeber und dem Camper zustande – Nomady hat damit nichts zu tun und ist keine Vertragspartei des Campingvertrags. Der Campingvertrag ist rechtlich gesprochen ein Mietvertrag. Darunter kannst du dir etwas vorstellen. Du mietest etwas, um es gegen Bezahlung nutzen zu können.

15

So entsteht er

15.1

Der Campingvertrag kommt mit der schriftlichen Bestätigung (Email) der Buchungsanfrage durch den Gastgeber zustande, mit der er die Buchungsanfrage eines Campers betreffend einem vom Gastgeber auf Nomady geposteten Inserats beantwortet. Im Falle von Direktbuchungen wird diese Email automatisch generiert.

15.2

Inhaltlich richtet sich der Campingvertrag nach den Spezifikationen, die im Inserat gemacht werden. Im Wesentlichen mietest du zum im Inserat angegebenen Preis einen Fleckchen Erde, um darauf dein Zelt oder deinen Bus oder deinen Camper aufzustellen oder du buchst ein Zimmer in einer Hütte oder einer anderen Übernachtungsmöglichkeit. Weitere Details und Kosten zu sanitäre nAnlagen, Feuerstellen, Bezugsmöglichkeit von Feuerholz etc. und die damit verbundenen Kosten sind ebenfalls dem Inserat zu entnehmen.

16

So endet er

16.1

Der Campingvertrag endet von alleine mit deiner Abreise zum vereinbarten Datum.

17

Stornierungsmöglichkeiten

17.1

Möchtest du dein Campingerlebnis absagen, bevor es überhaupt stattfindet, dann gelten die im Inserat genannten Stornobedingungen. Bitte beachte sie genau, bevor du deine Buchung stornierst.

17.2

Nomady bietet folgende drei Storno-Möglichkeiten an:

Easy: Der Camper kann bis 3 Tage vor seiner Anreise stornieren und erhält den gesamten Buchungsbetrag abzüglich der gesamten Nomady-Gebühr vom Gastgeber zurück. Für die Berechnung der Frist ist das Datum der Anreise massgeblich (abzüglich drei Kalendertage). «Gesamte Nomadygebühr» heisst, dass du auch den Anteil an Gebühren zahlen musst, der bei der Durchführung des Campingvertrages vom Gastgeber übernommen worden wäre.

Mittel: Der Camper kann bis 10 Tage vor seiner Anreise stornieren und erhält den gesamten Buchungsbetrag abzüglich der gesamten Nomady-Gebühr vom Gastgeber zurück. Für die Berechnung der Frist ist das Datum der Anreise massgeblich (abzüglich 10 Kalendertage) «Gesamte Nomadygebühr» heisst, dass du auch den Anteil an Gebühren zahlen musst, der bei der Durchführung des Campingvertrages vom Gastgeber übernommen worden wäre.

Streng:Der Camper hat keine Möglichkeit zu stornieren. Er schuldet den gesamten Buchungsbetrag inkl. der von ihm geschuldeten Nomadygebühr, auch wenn er das Camp im gebuchten Zeitraum nicht nutzt. Eine Rückerstattung ist ausgeschlossen.

17.3

Du erhältst also nicht in jedem Fall dein Geld zurück und du erhälst auch nie dein gesamtes Geld zurück – die Nomady-Gebühr für dich und den Gastgeber musst du bei einer Stornierung nämlich in jedem Fall übernehmen. Nomady lehnt zudem jegliche Haftung für andere nicht rückerstattungsfähige Gebühren oder Mietpreise ab. Stripe Connect wird dir nur den Inseratepreis abzüglich unserer gesamten Gebühr zurückerstatten.

18

Und so haftet ihr einander

18.1

Weil ihr beide die einzigen Vertragsparteien des Campingvertrages seid, müsst ihr die Dinge selber regeln, wenn es zwischen euch nicht so läuft, wie sie das sollten. Nomady lehnt jede Haftung und Gewährleistung für Ansprüche ab, die aus dem Campingvertrag selber resultieren und sieht sich auch nicht als Schlichtungsstelle oder Garant für reibungslose Campingerlebnisse. Auf den Campingvertrag ist übrigens solange Schweizer Recht anwendbar, als die Campingmöglichkeit auf Schweizer Boden liegt. Wenn ihr also Rechtshändel aus einem Schweizer Campingvertrag habt, dann fragt einen Schweizer Rechtsanwalt oder eine Schweizer Rechtsanwältin. Sonst wendet euch an Anwälte des Campinglandes.

18.2

Auch den Nomady-Pakt haben wir schon erwähnt und kommen hier auf ihn zurück. Es ist uns wichtig, dass der gemeinsame Spirit, den wir im Pakt zum Ausdruck bringen, gelebt wird. Wenn jeder den anderen entsprechend dieser einfachen (und eigentlich selbstverständlichen) Regeln behandelt, wo sollten denn da noch Probleme entstehen?

19

Das Pricing

19.1

Damit du als Camper verschiedene Angebote auf einen Blick vergleichen kannst, gilt der im Inserat genannte «Basispreis» immer für eine Nacht und für zwei Personen auf der Campingmöglichkeit.

19.2

Angaben zum Basispreis sowie zu Preisen für die Übernachtungen von weiteren Personen oder Zusatzleistungen wie Feuerholz oder Frühstück, Reinigungsgebühr, allfällige Kurtaxen, Steuern und Abgaben aller Art etc. findest du im entsprechenden Inserat auf Nomady. Deren Festsetzung liegt im alleinigen Ermessen des Gastgebers (jedenfalls solange es sich nicht um Steuern oder andere öffentlich-rechtliche Abgaben handelt).

19.3

Nomady nimmt auf die Preisgestaltung keinen Einfluss und lehnt deshalb auch diesbezüglich sämtliche Haftung ab.

20

Kurtaxen

20.1

Wenn deine Campingmöglichkeit in einer Gemeinde liegt, die Kurtaxen erhebt, musst du als Gastgeber für die Vermietung deiner Campingmöglichkeit möglicherweise ebenfalls Kurtaxen erheben bzw. abführen. Es liegt in deiner eigenen Verantwortung, dies vorgängig mit deiner Gemeinde zu klären. Nomady lehnt jedenfalls sämtliche Haftung im Zusammenhang mit Kurtaxen ab.

20.2

Damit du von allenfalls geschuldeten Kurtaxen nicht unangenehm überrascht wirst, hat Nomady in der Eingabemaske für neue Campingangebote ein Feld vorgesehen, das genau danach fragt. Am besten, du klärst diese Frage gleich sofort und stellst dein Angebot erst dann auf Nomady, wenn dieser Punkt geklärt ist.

20.3

Nomady haftet jedenfalls unter keinen Umständen für die von dir geschuldeten Kurtaxen. Sie sind allein deine Sache. Wenn du deine diesbezüglichen Pflichten verletzt, trägst du alleine die Verantwortung dafür. Sollte Nomady dafür in Anspruch genommen werden, musst du den geltend gemachten Forderungsbetrag inkl. sämtlicher Nebenkosten (z.B. Anwalts- und Gerichtskosten) vollumfänglich übernehmen.

21

Steuern, MWST, etc.

21.1

Als Gastgeber bist du selbst dafür verantwortlich zu ermitteln, ob und inwiefern du verpflichtet bist, MWST oder jegliche andere Art von Steuern, Gebühren oder Abgaben auf den Einnahmen der Vermietung jeglicher Angebote abzuführen. Du bist auch selber dafür verantwortlich, diese Steuern, Gebühren oder Abgaben in deinen Inseratepreis miteinzubeziehen. Bitte kläre diese Fragen vor dem Einstellen von Inseraten auf Nomady mit deiner Gemeinde oder deinem Wohnsitzkanton.

21.2

Nomady haftet jedenfalls unter keinen Umständen für die von dir geschuldeten Steuern. Sie sind allein deine Sache. Wenn du deine diesbezüglichen Pflichten verletzt, trägst du alleine die Verantwortung dafür. Sollte Nomady dafür in Anspruch genommen werden, musst du den geltend gemachten Forderungsbetrag inkl. sämtlicher Nebenkosten (z.B. Anwalts- und Gerichtskosten) vollumfänglich übernehmen.

22

Versicherungen

22.1

Sämtliche Versicherungen sind alleinige Sache der Nutzer. Nomady empfiehlt allen Nutzern, vor dem Campen für einen umfassenden Versicherungsschutz zu sorgen.

22.2

Nomady haftet in keinem Fall für Sach-, Vermögens- oder Personenschäden oder Schäden anderer Art, die im Zusammenhang mit dem Campingvertrag eintreten können. Sollte Nomady aus fehlendem Versicherungschutz seiner Nutzer in Anspruch genommen werden, musst du den geltend gemachten Forderungsbetrag inkl. sämtlicher Nebenkosten (z.B. Anwalts- und Gerichtskosten) vollumfänglich übernehmen.

Bewertungen und Rezensionen

23

Selbstkontrolle durch Bewertungen

23.1

Camper und Gastgeber können innerhalb einer bestimmten Frist nach Abschluss einer Buchung eine öffentliche Rezension hinterlassen und sich gegenseitig mittels einer Sterne-Bewertung bewerten. Alle Bewertungen und Rezensionen geben die Meinungen der einzelnen Nutzer wieder und nicht die Meinung von Nomady. Bewertungen und Rezensionen werden von Nomady nicht auf ihre Richtigkeit überprüft und können unzutreffend oder irreführend sein.

23.2

Bewertungen und Rezensionen von Campern und Gastgebern müssen zutreffend sein und dürfen nicht beleidigend oder diffamierend oder sonst wie illegal oder anstössig sein. Es gilt Ziff. 27 - 33 für Nutzerinhalte.

Zwischen Nomady und Gastgeber

24

Nur für Gastgeber

24.1

Zwischen uns, damit alle ein super Erlebnis haben:

24.2

Wenn du auf Nomady ein Inserat einstellst, mach bitte vollständige und korrekte Angaben. Weise auf allfällige Mängel oder zu erfüllende Anforderungen hin. Und bitte halte dein Inserat aktuell, v.a. natürlich die Verfügbarkeitsdaten.

24.3

Der Inhalt deines Inserates und die Art und Weise, wie du dein Angebot umschreibst, ist gegenüber dem Camper verbindlich. D. h., du haftest ihm gegenüber für die korrekte Erfüllung des Angebots (vgl. auch Ziff. 18).

24.4

Du bist alleine für die Festsetzung eines Preises (inkl. aller gegebenenfalls anfallenden Steuern, Kurtaxen oder Zusatzgebühren, wie z. B. einer Reinigungsgebühr) für dein Inserat verantwortlich. Sobald ein Camper eine Buchung für dein Angebot anfragt, darfst du vom Camper keinen höheren Preis als den zum Zeitpunkt der Buchungsanfrage geltenden Preis verlangen.

24.5

In deinem Inserat enthaltenen Bedingungen, insbesondere in Bezug auf Stornierungen, dürfen nicht in Widerspruch zu diesen Nutzungsbedingungen stehen.

24.6

Wenn du die Buchungsanfrage eines Campers mittels dem Instrument der Direktbuchung oder nach einer Bestätigung per Email angenommen hast, schliesst du mit dem Camper einen rechtlich bindenden Vertrag (den Campingvertrag, siehe weiter oben) und musst dann deinen Gastgeber-Dienst wie in deinem Inserat zum Zeitpunkt der Buchungsanfrage beschrieben erbringen. Du bist ausserdem verpflichtet, die jeweiligen Gastgebergebühren und alle etwaig anfallenden Steuern zu zahlen.

24.7

Nomady empfiehlt Gastgebern, für einen angemessenen Versicherungsschutz zu sorgen. Lass dich von einem Versicherungspezialisten zu deiner Situation beraten.

24.8

Alle deine Angebote müssen in Einklang mit den einschlägigen Gesetzen, steuerrechtlichen Anforderungen sowie sonstigen Regelungen und Bestimmungen stehen, die auf dich anwendbar sind (insbesondere alle behördlichen Genehmigungen, Lizenzen und Registrierungen).

24.9

Nomady lehnt sämtliche Haftung ab, solltest du wegen der Nicht-Beachtung dieser Punkte in Anspruch genommen werden.

Zwischen Nomady und Camper

25

Nur für Camper

25.1

Bevor du eine Campingmöglichkeit buchst, werden dir sämtliche Kosten, inkl. Inseratepreis, Gebühren für Nomady’s Dienstleistung und allenfalls anfallende Steuern oder Taxen angezeigt. Wenn du die Buchung tätigst, stimmst du zu, diese Gebühren vollumfänglich zu bezahlen.

25.2

Nach Erhalt einer Buchungsbestätigung kommt ein verbindlicher Vertrag zwischen dir und dem Gastgeber zustande, der den jeweiligen Stornierungsbedingungen und allen sonstigen im Inserat angegebenen Regeln und Einschränkungen unterliegt.

25.3

Als Camper bist du dafür verantwortlich das Camp in dem Zustand zu hinterlassen, in dem du ihn vorgefunden hast.

Verantwortung für Inhalte und Haftungsausschlüsse

26

Zusammen für Top-Qualität

26.1

Bevor wir uns den Haftungsfragen widmen: Der wichtigste Faktor zur Qualitätssicherung auf einer Internetplattform wie Nomady ist die Selbstkontrolle. Mach mit! Alle Nutzer werden eingeladen, die von ihnen genutzten Angebote zu wahrheitsgetreu zu bewerten und sachliche und hilfreiche Kommentare zu hinterlassen (vgl. zu den Regeln dazu sogleich). Das ist ein äusserst wirksames Mittel der Qualitätskontrolle, denn wer möchte sich schon schlechte Bewertungen einhandeln und damit seine Chancen auf Nomady verschlechtern?

26.2

Bitte meldet uns sofort hier, wenn ihr auf missbräuchliche oder rechtswidrige Angebote, Inhalte oder Verhaltensweisen stosst. Nur so können wir reagieren und unsere Community vor solchen Verhaltensweisen schützen.

27

Deine Verantwortung für deine Inhalte

27.1

Nomady bietet dir und anderen Nutzern einen positiven Ort, an dem du tolle Campingmöglichkeiten entdecken kannst. Damit dies so bleibt, bist du verpflichtet, diese AGB einzuhalten. Das gilt insbesondere für alle Angaben, Bilder und sonstigen Informationen, die du auf Nomady postest («Nutzerinhalt»).

27.2

Alle Rechte an den Nutzerinhalten, die du auf Nomady postest, sowie die alleinige Verantwortung dafür, verbleiben bei dir. Du versicherst und gewährleistest, dass deine Nutzerinhalte allen geltenden Gesetzen und Bestimmungen entsprechen.

27.3

Das Posten von Nutzerinhalten, die Gesetze verletzen oder sonst wie unangemessen oder beleidigend sind, ist untersagt. Tust du es trotzdem, wirst du Nomady und weiteren geschädigten Dritten gegenüber schadensersatzpflichtig.

27.4

Als Gastgeber bestätigst du, dass du die angebotenen Leistungen gegenüber dem Camper ausschliesslich in eigener Verantwortung und in eigenem Namen erbringst und dass du alle rechtlichen Rahmenbedingungen zur Durchführung des Campingvertages ausnahmslos einhältst. Dazu gehört, dass du die notwendigen rechtlichen Voraussetzungen erfüllst, um die angebotenen Leistungen überhaupt erbringen zu dürfen. Du bestätigst, alle allenfalls erforderlichen Lizenzen, Genehmigungen oder Registrierungen eingeholt zu haben, bevor du Angebote zu Campingmöglichkeiten auf Nomady inserierst.

28

Haftungsausschluss für die Richtigkeit von Nutzerinhalten

28.1

Wie alle Internet-Plattformen kann auch Nomady die Identität der registrierten Nutzer und die Korrektheit, Echtheit, Aktualität, Vollständigkeit, Qualität, Sicherheit, Eignung oder Rechtmässigkeit von den von ihnen eingestellten Angeboten nicht überprüfen. Wir übernehmen daher keine Gewähr für die Korrektheit der Angaben der Nutzer und deren Angebote und lehnen eine Haftung für Falschangaben durch andere Nutzer vollumfänglich ab.

28.2

Nomady gibt sein Bestes, um sicherzustellen, dass nur Angebote seriöser Gastgeber auf der Plattform präsentiert werden und die Angaben zu den Nutzern sowie die Art und Verfügbarkeit der angebotenen Campingmöglichkeit vollständig, richtig und aktuell sind. Dazu behält Nomady sich das Recht vor, von Nutzern behördliche Ausweisdokumente oder sonstige Informationen anfordern, die eine Überprüfung der Identität des Nutzers oder der Echtheit und Korrektheit des eingestellten Angebots zulässt. Widersetzt sich ein Nutzer diesem Überprüfungsprozess, behält sich Nomady das Recht vor, sein Nutzerkonto inkl. aller darin enthaltenen Daten aus Sicherheitsgründen zu löschen. Trotz aller Sorgfalt kann es dennoch passieren, dass sich Fehler oder gar betrügerische Angebote auf unsere Plattform einschleichen.

28.3

Bitte trage du deinen Teil dazu bei und gib uns hier sofort Rückmeldung, wenn dir etwas verdächtig erscheint. Und lasse immer eine gute Portion Sorgfalt walten, wenn du mit einem dir unbekannten Gastgeber in Kontakt trittst und eine Buchung tätigst.

29

Haftungsausschluss problematische Nutzerinhalte

29.1

Nomady lehnt sämtliche Haftung für Inhalte, die du oder andere Nutzer auf Nomady posten, ab.

29.2

Wenn du Nutzerbeiträge postest, dann nimm bitte zur Kenntnis, dass diese auf keine Art und Weise illegal und namentlich keine Gewaltdarstellungen beinhalten und nicht sexuell anstössig sein dürfen. Sie dürfen zudem keine diskriminierenden, beleidigenden, rassistischen, verleumderischen oder sonst rechts- oder sittenwidrigen Aussagen oder Darstellungen beinhalten. Nutzerbeträge dürfen keine unzutreffenden Tatsachenbehauptungen enthalten. Und sie dürfen keine Rechte Dritter verletzen, z.B. deren Namens-, Marken-, Urheber-, Persönlichkeitsrechte usw. Solche Inhalte nennen wir im folgenden «problematische Inhalte».

29.3

Nomady lehnt jegliche Haftung für problematische Inhalte von Nutzern vollumfänglich ab. Wenn du problematische Inhalte postest, musst du die rechtlichen Konsequenzen davon vollumfänglich selber tragen (Strafanzeigen, Anzeigen und Forderungen wegen Urheberrechtsverletzungen etc.). Sollte Nomady oder andere Nutzer durch problematische Inhalte zu Schaden kommen, haftest du zudem sowohl gegenüber Nomady als auch gegenüber den durch deine problematischen Inhalte geschädigten Nutzern.

29.4

Wir löschen deine problematischen Inhalte sofort, wenn wir sie als solche identifizieren. Die Löschung deines Nutzerkontos ist vorbehalten.

29.5

Als Nutzer nimmst du hiermit zur Kenntnis, dass du eventuell mit Nutzerinhalten konfrontiert wirst, die problematisch im oben genannten Sinne sind. Wir bemühen uns, solche Inhalte aufzuspüren und rechtzeitig zu löschen, aber wenn es dennoch einmal zu einer Konfrontation damit kommt, lehnen wir sämtliche Haftung dafür ab. Bitte informiere uns sofort, wenn du auf problematische Inhalte stösst.

30

Rechte Dritter

30.1

Die häufigste Verletzung von Rechten Dritter passiert sicherlich durch die Verwendung von Bildern, die einem Dritten gehören. Damit verletzt du seine Urheberrechte an den verwendeten Bildern.

30.2

Sollte Nomady von Dritten wegen einer Urheberrechtsverletzung durch dich in Anspruch genommen werden, musst du uns vollumfänglich schadlos halten.

30.3

Verwende am besten nur deine eigenen Bilder.

30.4

Aber ganz generell gilt, dass du nicht berechtigt bist, Inhalte von Nomady, die nicht deine eigenen sind, zu nutzen, zu kopieren, anzupassen, zu ändern oder in irgend einer Art und Weise zu verwerten.

31

Unsere eigenen Bilder

31.1

In manchen Fällen erstellen wir von Nomady die Bilder für die Angebote von Gastgebern gleich selber. Wir freuen uns darüber und räumen dir herzlich gerne das Recht ein, diese Bilder im Rahmen deines Angebotes auf Nomady zu nutzen. Allerdings bleiben alle Rechte an den Bildern vollumfänglich bei Nomady. Ausserhalb von Nomady darfst du sie nicht verwenden, ohne nicht vorher unsere schriftliche Zustimmung eingeholt zu haben.

32

Inhalte von externen Links

32.1

Auf Nomady können sich Links befinden, die zu Webseiten, Diensten, Sonderangeboten oder anderen Aktivitäten Dritter oder Werbetreibender («externe Inhalte») führen, die nicht Nomady gehören und auch nicht von Nomady kontrolliert werden. Nomady empfiehlt diese externen Inhalte nicht und übernimmt auch keine Verantwortung dafür.

32.2

Der Zugriff auf die externen Inhalte erfolgt auf eigene Verantwortung, Nomady lehnt jegliche Verantwortung für die Kenntnisnahme oder die Nutzung der externen Inhalte ab.

33

Sicherheit

33.1

Die Sicherheit unserer Nutzer ist uns äusserst wichtig. Obwohl wir uns um den Schutz der Plattform, deiner Inhalte und deines Kontos bemühen, kann Nomady nicht gewährleisten, dass es unberechtigten Dritten nicht doch gelingt, unsere Sicherheitsmassnahmen zu durchbrechen. Wir bitten dich darum, dein Passwort sicher aufzubewahren. Bitte benachrichtige uns unverzüglich, wenn du feststellst, dass die Sicherheit deines Kontos beeinträchtigt oder unberechtigterweise darauf zugegriffen wurde.

34

Haftungsausschlüsse von Nomady

34.1

Jegliche Haftung von Nomady wird soweit nach Schweizer Recht zulässig ausgeschlossen. Das gilt insbesondere für leichte Fahrlässigkeit. Zudem schliessen wir jegliche Haftung für die Handlungen unserer Hilfspersonen aus. Es versteht sich schliesslich von alleine, dass wir für Ausfälle oder Störungen der Internet- und Telekommunikationsinfrastruktur, die zu einer Beeinträchtigung der Funktionstüchtigkeit von Nomady führen, ebenfalls nicht haften.

34.2

Nomady haftet insbesondere nicht für die Identität der Nutzer und nicht für die Richtigkeit der Angaben und Nutzerinhalte, die Nutzer in eigener Verantwortung in ihren Inseraten auf Nomady machen. Bitte erstatte uns umgehend Meldung, wenn du auf Angaben und Nutzerinhalte stösst, die nicht korrekt sind, damit wir den fehlbaren Nutzer ermahnen und notfalls von Nomady verbannen können.

34.3

Darüber hinaus haftet Nomady nicht für ein mängelfreies Campingerlebnis. Entspricht dieses nicht den Angaben in Inserat auf Nomady oder sonst deinen Erwartungen, so musst du dich betreffend deiner allfälligen Gewährleistungs- oder Haftungsansprüche ausschliesslich an deinen Gastgeber halten.

34.4

Umgekehrt haftet Nomady nicht für die Handlungen oder Unterlassungen von Campern, die diese im Zusammenhang mit der Durchführung des Campingvertrages vornehmen oder nicht vornehmen. Nomady haftet insbesondere nicht für Schäden, die durch Camper angerichtet worden sind.

34.5

Nomady haftet nicht für jegliche Form von Abgaben, Gebühren, Steuern, Taxen etc., die von dir allenfalls geschuldet sind. Die Abklärungen, ob solche Abgaben etc. möglcherweise geschuldet sind, ist die alleinige Verantwortung des Gastgebers und wir empfehlen dir, dies zu tun, bevor du deine Campingmöglichkeiten auf Nomady inserierst.

34.6

Nomady haftet ebenfalls nicht für jegliche Arten von Bewilligungen, Registrierungen, Anmeldungen etc., welche Gastgeber von Seiten von Behörden einholen müssen, bevor sie Campingmöglichkeiten vermieten dürfen.

35

Deine Haftung als Nutzer

35.1

Nun kennst du die Bedingungen. Verstösst du dagegen, wirst du uns und Dritten gegenüber schadensersatzpflichtig. Genauer:

35.2

Im Falle einer vertrags- oder rechtswidrigen Nutzung des Nutzerkontos hast du Nomady vollumfänglich schadlos zu halten. Du hast insbesondere sämtlichen Schaden zu ersetzen, den die missbräuchliche Nutzung deines Nutzerkontos nach sich zieht, insbesondere, aber nicht nur, den Ersatz von Schadensersatzzahlungen, die Nomady gegenüber Dritten erbringen muss, Anwalts- und Gerichtskosten, Bussen und Gebühren etc.

35.3

Im Fall der vertrags- oder rechtswidrigen Nutzung der Plattform oder bei Nicht-Einhaltung der dieser AGB oder des Nomady-Pakts durch dich ist Nomady berechtigt, dein Nutzerkonto ohne Vorwarnung von Nomady zu löschen. Die Haftung von Nomady für einen dadurch allenfalls verursachten Schaden oder Datenverlust ist ausgeschlossen. Es besteht kein Anspruch auf Wiederherstellung des gelöschten Nutzerkontos. Einmal ausgeschlossene darfst du kein neues Nutzerkonto unter Verwendung anderer Login-Daten eröffnen.

35.4

Sollten wir wegen Handlungen, die du begangen hast, von einem Dritten in Anspruch genommen werden, bist du verpflichtet, uns vollumfänglich von diesen Ansprüchen freizustellen und vollen Schadenersatz zu leisten. Du verpflichtest dich insbesondere, Nomady und seine Organe, Mitarbeiter und Vertreter freizustellen, auf deine Kosten zu verteidigen (nach Nomady’s Wahl) und schadlos halten, von und gegen sämtliche Schadenersatzforderungen, Haftungsverpflichtungen, Schäden, Verluste und Aufwendungen, einschliesslich der Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung und/oder Buchhaltungskosten, die entstehen oder in irgendeinem Zusammenhang stehen mit (i) deinem Verstoss gegen diese Nutzungsbedingungen, (ii) deiner unsachgemässen Nutzung der Nomady-Plattform, (iii) deiner Interaktion mit einem Nutzer, (iv) deinem Aufenthalt auf einer Campingmöglichkeit oder (v) deiner Verletzung von Gesetzen, Vorschriften oder Rechten Dritter. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung von dir nicht zu vertreten ist.

35.5

Du verpflichtest dich, alle Rechtsanwalts- und Gerichts- und allfällige Parteientschädigungskosten zu übernehmen, die im Rahmen eines Prozesses anfallen können, um die gegen Nomady geltend gemachten Ansprüche abzuwehren. Du haftest uns in der gleichen Weise, auch wenn wir das Verfahren verlieren sollten. Wir behalten uns das Recht vor, dir im Rahmen eines Prozesses den Streit zu verkünden.

Und zum Schluss noch dies und das

36

Verbindlichkeit der AGB

36.1

Rechtverbindlich ist der ausführliche Vertragstext in dieser rechten Spalte der AGB. Lediglich im Interesse eines raschen Überblicks und der Nutzerfreundlichkeit verstehen sich die kurzen Zusammenfassungen in den Titeln sowie in der linken Spalte dieser AGB. Im Falle von Abweichungen geht der ausführliche Vertragstext in dieser rechten Spalte dem kurzen bzw. den Titeln vor.

37

Datenschutz

37.1

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung deiner persönlichen Daten, welche Nomady im Rahmen des Nutzungsvertrages bekannt gegeben werden oder die Nomady erhebt, erfolgt innerhalb der Bestimmungen des schweizerischen Bundesgesetzes über den Datenschutz (SR 235.1). Die Details können der Datenschutzrichtlinie entnommen werden.

38

Änderungen dieser AGB

38.1

Nomady behält sich das Recht vor, diese AGB oder weitere Bestimmungen wie z.B. die Gebührenordnung jederzeit zu ändern. In diesem Falle wirst du rechtzeitig vor Inkrafttreten der neuen Bedingungen per Email informiert. Wenn du mit den neuen Bestimmungen nicht einverstanden bist, musst du uns das mitteilen oder dein Nutzerkonto löschen. Tust du das nicht, gelten die neuen Bestimmungen mit deren Inkraftsetzung als von dir akzeptiert. Auf diese Möglichkeiten wirst du in unserer Email hingewiesen.

39

Salvatorische Klausel

39.1

Diese Unding heisst nichts anderes, als dass im Falle, dass eine der Bestimmungen dieser AGB aus rechtlichen Gründen nicht angewendet werden kann, sie mit einer Regelung ersetzt werden soll, die ihr möglichst nahekommt. Die Gültigkeit des Nutzungsvertrages und der restlichen Bestimmungen dieser AGB wird durch die Ungültigkeit einer oder mehrerer Klauseln nicht in Frage gestellt.

40

Gerichtsstand

40.1

Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Nutzungsvertrag ist ausschliesslich am Sitz von Nomady. Es ist ausschliesslich Schweizer Recht anwendbar, unter Wegbedingungen von kollisionsrechtlichen Bestimmungen sowie des Wiener Kaufrechts.

41

Feedback

41.1

Wir freuen uns, von unseren Nutzern zu hören und interessieren uns immer für Möglichkeiten, Nomady weiter zu verbessern. Wenn du Kommentare, Ideen oder Feedback einreichst, sind wir berechtigt, diese uneingeschränkt und entschädigungslos zu verwenden.